Sie leiden unter "Long-Covid"?

Wie ich Sie unterstützen kann:

Leiden Sie unter den psychosozialen Folgen Ihrer Corona-Erkrankung?

  • Arbeitsplatzverlust und finanzielle Beeinträchtigung
  • Probleme in der Partnerschaft bis hin zur Trennung
  • Probleme in Sozialbeziehungen


Erschweren Ihnen folgende körperliche Symptome Ihr tägliches Leben?

  • Anhaltende Müdigkeit (Fatigue-Syndrom)
  • Atemprobleme, Kurzatmigkeit
  • Konzentrationsunfähigkeit
  • Gedächtnislücken


Kämpfen Sie mit psychischen Belastungssymptomen?

  • Angst, Depression, Schlafstörungen
  • Traumatisierungen


Meine psychotherapeutische Unterstützung bei Ihren Long-Covid-Beschwerden.

Meine dringlichste Botschaft an Sie ist: Geben Sie sich, Ihrer Psyche und Ihrem Körper Zeit, um mit den Folgen einer Coronavirus / Covid-19 Infektion zurecht zu kommen.

Ich verstehe die Wünsche vieler PatientInnen, ihre gewohnte Leistungsfähigkeit so schnell wie möglich zu erlangen. 

Jedoch ist gerade in der Rehabilitation einer Long-Covid-Erkrankung wichtig, sich nicht zu überfordern. Tägliche Aufgaben sind wohl dosiert zu planen und können dann von Ihnen dann gut abgearbeitet werden, wenn diese in überschaubare Einheiten unterteilt werden.

Wir alle sind in soziale Systeme eingebettet und leben vielfältige Beziehungsmuster. Und gerade die Partnerschaft als innigste Beziehung ist oft gefordert, wenn ein Partner an Long-Covid leidet.

Sie sind nicht alleine! Mit Kompetenz, Empathie und Verständnis begleite ich sie durch diese unerwartete, schwierige Lebensphase. Mit meiner therapeutischen Unterstützung erarbeiten wir gemeinsam, wie Sie persönlich am besten diese Krise bewältigen können. Und wie Sie Ihr Umfeld so informieren und aufklären können, wie für Sie die Rehabilitation am Wirksamsten gestaltet werden kann.

Durch meine wertschätzende Begleitung können Sie lernen, besser mit Ihrer Erkrankung umgehen. Und ich stärke Sie auch, wenn PartnerIn, Familie oder FreundInnen überfordert sind.


Wann macht es bei einer Long-Covid-Erkrankung Sinn, eine PsychotherapeutIn bzw. PsychologIn zu kontaktieren?

Bei lang andauernden affektiven Verstimmungen wie

  • Depressionen,
  • Ängsten,
  • Schlafstörungen und
  • post-traumatischen Belastungssyndromen

empfehle ich, professionelle, psychotherapeutische bzw. psychologische Unterstützung in Anspruch zu nehmen.


Als Psychotherapeutin begleite und unterstütze ich Sie gerne auf Ihrem Weg der Besserung durch diese schwierige Lebensphase.